Künstler, Dozenten & Jurymitglieder 2021

 

.................................................................................................................................................................................................................

 

Prof. JOHANNES MONNO

Die Verbindung von künstlerischer, wissenschaftlicher und pädagogischer Arbeit stellt ein zentrales Anliegen von Johannes Monno dar. Seine Auseinandersetzung mit dem Instrumentarium und der Stilistik der unterschiedlichen Epochen mündeten in bislang fünf CD-Produktionen und diversen Publikationen.
Neben der kammermusikalischen Zusammenarbeit mit Künstlern wie Wilfried Jochens, Ingo Goritzki, Olaf Van Gonnissen, Thomas Müller Pering, Kolja Lessing, dem Ensemble Rilegato und dem Trio Gremonda, hat Johannes Monno in den letzten Jahren auch immer wieder durch thematisch fein gestaltete Soloprogramme auf sich aufmerksam gemacht.
Der Ruf an die Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart erfolgte 2004.

Er ist Gründer und künstlerischer Leiter des SICG-Festivals.

Prof. Johannes Monno

.................................................................................................................................................................................................................

GORAN KRIVOKAPIĆ

 

Der montenegrinische Gitarrist Goran Krivokapić studierte u.a. an der Fakultät für Musikkunst in Belgrad, bei Hubert Käppel an der Musikhochschule Köln und bei Carlo Marchione in Maastricht. Der Gewinn mehrerer hochkarätiger Wettbewerbe, u. a. 2004 den der Guitar Foundation of America, waren der Beginn einer beeindruckenden Karriere, die in regelmäßig zu Konzerten auf allen Kontinenten führt.
Krivokapić ist ebenso ein gefragter Dozent und Jury-Mitglied bei internationalen Gitarrenfestivals und Wettbewerben. Seine Einspielungen werden in Fachzeitschriften hoch gelobt, sowohl als Solist als auch im Montenegrin Guitar Duo zusammen mit Danijel Cerović.
2018 wurde Krivokapić zum Prof. an die Musikhochschule Wuppertel berufen. Ebenso leitet er eine Gitarrenklasse am Prins Claus Conservatorium in Groningen (Niederlande) und an der Musikhochschule Detmold.
Ein besonderes Anliegen ist ihm das Projekt "Rhapsody in School", einer Outreach-Initiative von Lars Vogt, die sich dafür einsetzt, klassische Musik in den Schul-Unterricht zu bringen.

Goran Krivokapić

.................................................................................................................................................................................................................

FRANÇOIS-XAVIER DANGREMONT

 

François-Xavier Dangremont begann im Alter von 10 Jahren mit dem Gitarrenspiel am Konservatorium von Le Mans in der Klasse von Brigitte Palisson. Nach einem Spezialkurs bei Tania Chagnot in Hay-les-Roses trat er in die Klasse von Judicael Perroy am Pôle d'Enseignement Supérieur de Lille (ESMD) ein. Im Jahr 2017 erhielt er seine Diplome in Musikwissenschaft, Performance (DNSPM) und Pädagogik (DE). Heute unterrichtet er am Conservatoire de Chaville.
Da er sich als Interpret weiterentwickeln wollte, nahm er an mehreren internationalen Wettbewerben teil und gewann Folgende: 1. Preis beim internationalen Wettbewerb Carry-le-Rouet (Frankreich) 2017 , 1. Preis beim internationalen Wettbewerb von Coria (Spanien) 2018 , 2. Preis beim internationalen Wettbewerb Amarante (Portugal) 2018, 2. Preis beim internationalen Wettbewerb von Wien (Österreich) 2019, 3. Preis beim internationalen Wettbewerb in Koblenz 2019 und den 3. Preis beim internationalen Wettbewerb von Alberto Ponce (Frankreich) 2019.

François-Xavier Dangremont

.................................................................................................................................................................................................................

DUO GOLZDANILOV

 

Mit größter Emotion und spieltechnischer Brillanz demonstrieren die beiden jungen
Künstler Sören Alexander Golz und Ivan Danilov die Vielseitigkeit zweier Klassischer
Gitarren auf höchstem Niveau. Neben zahlreichen Wettbewerbserfolgen und
internationalen Engagements, u.a. in Brüssel, Chongqing (China), Guayaquil (Ecuador),
Paris und Wien bestätigen auch der Kulturförderpreis des Landes Nordrhein-Westfalen
2017 und der Preis der Enno und Christa Springmann-Stiftung 2019, dass die wortlose
Einigkeit und das virtuose Zusammenspiel der beiden Gitarristen einzigartig sind.

Das Studium bei Prof. Alfred Eickholt und Prof. Gerhard Reichenbach an der Hochschule für Musik und Tanz Köln/Standort Wuppertal begann für die beiden Nachwuchskünstler bereits im Alter von 14 Jahren. Schon das Jungstudium war geprägt von zahlreichen Konzerten und Wettbewerbserfolgen, u.a. beim bedeutendsten Internationalen Jugendwettbewerb für Gitarre „Andrés Segovia“ der European Guitar Teachers Association (EGTA).

GOLZDANILOV(c)Matthias Wolfering

.................................................................................................................................................................................................................

IGOR KLOKOV

Igor Klokov wurde 1994 in Yeletz, 350 km südöstlich von Moskau, geboren und erhielt dort seine grundlegende musikalische Ausbildung.

Nach dem Bachelorstudium an der Janaček-Akademie für Musik und Darstellende Kunst in Brünn (Tschechien) bei Vladislav Bláha vervollständigte er seine Ausbildung in Deutschland zunächst an der Koblenz International Guitar Academy und anschließend im Masterstudiengang Gitarre an der Hochschule für Musik der Johannes Gutenberg-Universität Mainz in der Klasse von Prof. Hubert Käppel. Daneben besuchte er Meisterkurse von David Russell, Alvaro Pierri, Judicaël Perroy und Zoran Dukić.

Igor Klokov

.................................................................................................................................................................................................................

Prof. ALEXANDER-SERGEI RAMIREZ

 

Alexander-Sergei Ramírez wurde in Lima, Perú in eine Künstlerfamilie geboren. Nach seinem Gitarrenstudium bei Frau Prof. Maritta Kersting, setzte er seine Studien in Alcoy (Spanien) bei José-Luis González, einem Schüler von Andrés Segovia, sowie bei Pepe Romero in San-Diego, USA fort.

Seit seinem ersten Preis beim Internationalen Gitarrenwettbewerb „Alhambra“ konzertiert Ramírez weltweit solistisch, kammermusikalisch und als Solist in Orchesterkonzerten. Wichtige Stationen waren Auftritte u.a. bei den Salzburger Festspielen, dem Schleswig-Holstein Musik Festival und dem Rheingau Musikfestival.

Zahlreiche CD-Einspielungen dokumentieren sein vielseitiges künstlerisches Schaffen. Der Herausgeber und Kritiker Matanya Ophee schrieb über seine bei der Deutschen Grammophon erschienenen Aufnahme "Confesión": „...die faszinierensten 75 Minuten, die ich je gehört habe“.

Ramirez, Professor an der Robert-Schumann Hochschule Düsseldorf, ist regelmäßig Gast bei Internationalen Gitarrenfestivals, leitet weltweit Meisterkurse und ist Mitglied in den Jurys internationaler Gitarrenwettbewerbe, so wie dieses Jahr als Vorsitzender beim SICG-Wettbewerb.

Alexander-Sergei Ramríez

.................................................................................................................................................................................................................

Prof. GEORG SCHMITZ

 

Georg Schmitz studierte am Peter-Cornelius-Konservatorium (Gitarre/Klavier) und an der Johannes Gutenberg-Universität (Musikwissenschaft, Philosophie, Geschichte), bevor er am dortigen Fachbereich Musik seine Studien in Mainz mit dem Privatmusiklehrerexamen beendete. Studienaufenthalte in Polen, Ungarn und Frankreich ergänzten seine musikalische Ausbildung.

An der Musikschule der Stadt Koblenz baute Georg Schmitz jeweils als Fachleiter und Lehrer die Abteilungen Zupfinstrumente/Gitarrenakademie, Rock/Pop/Jazz und Studienvorbereitung/Theorie auf. Das von ihm gegründete Internationale Pfingstseminar Koblenz hat sich unter seiner Leitung als Koblenz International Guitar Festival & Academy in der Kombination aus Festivalbetrieb und in Kooperation mit der Hochschule für Musik Mainz durchgeführten Studiengängen und Maßnahmen zu einer der führenden Einrichtungen dieser Art weltweit entwickelt.

Georg Schmitz wird regelmäßig zu internationalen Gitarrenfestivals eingeladen als Dozent und Juror. Er hat als Komponist und Arrangeuer zahlreiche Werke veröffentlicht. 2020 wurde er aufgrund seiner Verdienste im Rahmen des Weiterbildungsmasterstudiengangs Gitarre an der Hochschule für Musik Mainz zum Honorarprofessor ernannt.

Georg Schmitz

.................................................................................................................................................................................................................

Prof. JINHEE KIM

 

Prof. Jinhee Kim, geboren 1992 in Seoul, Korea, machte bereits im Alter von Achtzehn Jahren auf sich aufmerksam, als sie den „Adelaide International Guitar Competition“ in Australien gewann. 2014 kam sie nach Europa, um ihr breitgefächertes Interesse abzudecken mit Masterstudiengängen in Performance und Pädagogik bei Prof. Pablo Márquez an der Hochschule für Musik in Basel, dem Variantinstrument im historischen Kontext bei Peter Croton an der Schola Cantorum Basiliensis, Musikphysiologie an der Hochschule der Künste in Zürich und zuletzt schloss sie das Konzertexamen bei Prof. Hampel an der Hochschule für Musik Freiburg ab.

Während ihres Studiums erhielt sie zahlreiche Preise bei internationalen Gitarrenwettbewerben. Neben ihrer solistischen Konzerttätigkeit ist sie derzeit Mitglied der zeitgenössischen Ensembles HOAX-Quartett in Basel und ÉRMA-Ensemble in Köln.

Im April 2021 wurde sie als Professorin an die Musikhochschule Trossingen berufen. Beim diesjährigen SICG-Festival ist sie Mitglied in der Wettbewerbsjury.

Foto Jinhee Kim

.................................................................................................................................................................................................................

PETER GRANEIS

 

Der in Stuttgart geborene Peter Graneis erhielt seinen ersten Unterricht im Alter von 9 Jahren. Als junger Schüler begann er sein Studium bei Professor Johannes Monno an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart, Deutschland, wo er später seinen Bachelor of Music mit Auszeichnung abschloss, ebenso, wie danach sein Masterstudium bei Prof. Dukić an der Escola Superior de Música de Catalunya in Barcelona und am Königlichen Konservatorium Den Haag.

Peter Graneis ist Gewinner, Preisträger und Finalist zahlreicher internationaler Gitarrenwettbewerbe, Stipendiat der Stiftung Live Music Now von Yehudi Menuhin und Stipendiat des renommierten Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) und besuchte Meisterkurse bei renommierten Gitarristen wie Carlo Marchione, Judicaël Perroy, Laura Young, Thomas Müller-Pering. Graneis konzertiert regelmäßig, u.a. 2018/19 als "Eurostrings Artist" bei Gitarrenfestivals in ganz Europa. Nun kehrt er zurück an die Musikhochschule Stuttgart, um beim SICG-Festival als Dozent und Jurymitglied mitzuwirken.

Peter_Graneis(c)Steffen_Brunner

.................................................................................................................................................................................................................

JÖRG HOLZMANN

 

Jörg Holzmann studierte zunächst klassische Gitarre an der HMDK Stuttgart. Sowohl den künstlerischen als auch den pädagogischen Studiengang schloss er mit der Bestnote ab. Anschließend war er solistisch und kammermusikalisch tätig, arbeitete als Gitarrenlehrer an verschiedenen Musikschulen im Raum Stuttgart und nahm erfolgreich an internationalen Gitarrenwettbewerben teil, wobei er Preise bei bedeutenden Festivals in Spanien, Indien, Korea und den USA gewann. Es folgte ein Studium der Musikwissenschaft, Literatur- und Kunstgeschichte in Stuttgart, Halle (Saale) und Leipzig. Mit einer Arbeit über die Notenrolleneinspielungen von Frauen bei der Firma Hupfeld schloss er dieses ab. Von 2018 bis 2020 war er am Musikinstrumentenmuseum der Universität Leipzig als Wissenschaftlicher Mitarbeiter beschäftigt. Seit 2020 ist er Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Hochschule der Künste Bern, wo er im Projekt „Historisches Embodiment“ unter der Leitung von Professor Kai Köpp über die Evaluation des musikwissenschaftlichen und musikpraktischen Nutzens früher Filmdokumente promoviert.

Foto Jörg Holzmann

.................................................................................................................................................................................................................

TILLMANN REINBECK

 

Tillmann Reinbeck studierte bei Luis Martin Diego und Michael Hampel an der Musikhochschule in Trossingen, sowie bei José Tomás in Alicante. 2003 schloss er sein Konzertexamen bei Olaf Van Gonnissen mit Auszeichnung ab. Nach internationalen Wettbewerbserfolgen konzertiert er weltweit. Er unterrichtet an den staatlichen Hochschulen für Musik in Stuttgart und Trossingen.

2002 erschien die von der Kritik hoch gelobte CD "Invocación y Danza" bei Acoustic Music
Records.
Seit 2005 ist Tillmann Reinbeck als Dozent für Gitarre an den staatlichen Hochschulen für
Musik in Stuttgart und Trossingen tätig. Er ist ein kompetenter und gewissenhafter Lehrer, als Solist aktiv und ist Mitglied in innovativen Kammermusikprojekten, z.B. dem Aleph
Gitarrenquartett.
2019 wurde Tillmann Reinbeck zum Professor an die Musikhochschule Stuttgart berufen.

Tillmann Reinbeck

.................................................................................................................................................................................................................

MATEUS DELA FONTE

 

Mateus Dela Fonte ist Preisträger zahlreicher Gitarrenwettbewerbe. Er studierte in Salvador (Brasilien), Barcelona, Madrid und Stuttgart u.a. bei Mario Ulloa, Àlex Garrobé und Johannes Monno.
Konzerte führten ihn in verschiedene Länder Europas und Lateinamerikas. Als Solist, Kammermusiker, Dozent und Juror war zu Gast auf Festivals wie Internationales Gitarrenfestival Mikulov (Tschechien), Internationales Gitarrenfestival Balatonfüred (Ungarn) und Internationales Gitarrenfestival Guitarmania (Portugal).
Seine zweite CD "Paisagem Brasileira – Brazilian Landscape" erschien 2013 und ist der Musik seiner Heimat - insbesondere dem brasilianischen Instrumentalstil Choro gewidmet. Ein Teil der CD ist im Duo mit Vítor Diniz eingespielt.
Zum Wintersemester 2013/14 erhielt Mateus Dela Fonte einen Lehrauftrag Gitarre mit Schwerpunkt Kammermusik an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart.

Mateus Dela Fonte

.................................................................................................................................................................................................................

KATRIN KLINGEBERG

 

Katrin Klingeberg begann ihr Studium als Jungstudentin an der Musikhochschule Stuttgart bei Ihsan Turnagöl und setzte es dann an den Musikhochschulen Hannover, Luzern und Weimar fort. Zuletzt studierte sie in der Konzertklasse von Prof. Thomas Müller-Pering an der Musikhochschule Franz Liszt in Weimar und schloss ihr Konzertexamen 2014 ab. Parallel dazu absolvierte sie ein Master-Studium und anschließendes Konzertexamen im Fach Kammermusik mit Ihrem Partner Sebastián Montes beim renommierten Kaltchev Guitar Duo an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart. Nach zahlreichen ersten Preisen bei internationalen Wettbewerben ist das Gitarrenduo Klingeberg-Montes eines der gefragtesten Gitarrenduos der internationalen Gitarrenszene.
Katrin Klingeberg konzertierte erfolgreich in vielen Ländern Europas und Südamerikas, sowie in Japan und den USA. Sie wird regelmäßig als Dozentin für Meisterkursen und als Jury-Mitglied zu Festivals und Wettbewerben eingeladen. Seit 2015 sind Katrin Klingeberg und Sebastián Montes die künstlerischen Leiter der Internationalen Gitarrenfestspiele Nürtingen, einem der bedeutendsten Gitarrenfestivals in Europa. Seit 2016 hat Katrin Klingeberg einen Lehrauftrag an der Musikhochschule Stuttgart.

Katrin Klingeberg

.................................................................................................................................................................................................................

   

.................................................................................................................................................................................................................

 
 
  Impressum | Kontakt Newsletter